Philosophie
HR-Management
Ext. Personalleitung
Ext. Personalarbeit
Personalabbau
Leistung PLUS
Recruiting
Jobs
Rationalisierung
Interim-Manager
Mediation
Unser USP
Wer wir sind
Presse
Referenzen
Kontakt
Anfahrt
Rechtshinweise
 



Eines unserer ganz speziellen Kompetenzfelder ist die Planung und Umsetzung von "geräuschlosen" Personalreduzierungsmaßnahmen.

Dabei werden alle betrieblichen  Interessensgruppen (Geschäftsführung, Führungskräfte, Betriebs- bzw. Personalrat und Mitarbeiter) adäquat und in der jeweils gebotenen Intensität in den Abbauprozess mit eingebunden. Die Trennungsgespräche selbst werden sehr behutsam und gleichzeitig stringent mit dem Ziel der Vermeidung arbeitsgerichtlicher Auseinandersetzungen geführt.

Wir treten den Mitarbeitern, mit denen wir sprechen, mit großem Respekt, mit Achtung und Offenheit entgegen. Niemals "überreden" wir Mitarbeiter, bereits im Erstgespräch vorschnell einen Aufhebungsvertrag o.ä. zu unterschreiben. Wir raten im Gegenteil dazu, das Gespräch zunächst einmal "sacken" zu lassen und wir raten den Mitarbeitern dabei auch ausdrücklich, dass sie sich vor einer Entscheidung fachkompetent beraten lassen. Nur wenn auch der Mitarbeiter nach einer entsprechend behutsamen Ansprache im weiteren Verlauf überzeugt ist, das seine Zukunft nicht mehr beim aktuellen Arbeitgeber liegt, ist eine anständige, faire und für beide Seiten zumutbare Trennung möglich.

In aller Regel gelingt es uns, sehr zeitnah mit den vom Abbau betroffenen Mitarbeitern eine einvernehmliche und vor allem "geräuschlose" Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu vereinbaren.

Dabei erreichen wir - selbst in "schwierigen" oder als "aussichtslos" beschriebenen Fällen Erfolgsquoten von deutlich über 80% bis teilweise sogar 100%.

Einvernehmlich. Ohne negative Presse. Und ohne Gerichtsverfahren.


Die vorstehend genannte sehr hohe Erfolgsquote wird über ein durch und durch professionelles Trennungsmanagement erreicht. Hierbei erfolgt wie vorstehend beschrieben eine behutsam moderierte, kommunikationsorientierte "konstruktive Konfrontation" der betreffenden Mitarbeiter mit der Trennungsabsicht des Unternehmens.

Oberste Handlungsmaximen in dieser schwierigen und außerordentlich sensiblen Materie sind: Authentizität, Offenheit, Fairness und - daraus folgend - Glaubwürdigkeit. Unsere "besondere Vorgehensweise" in dieser problembehafteten Materie hat inzwischen auch wiederholt in der Fachpresse Beachtung gefunden. So wurde in einer bundesweit erscheinenden renommierten Fachzeitschrift für Personalwesen ("Arbeit und Arbeitsrecht") vor einiger Zeit ein Artikel publiziert, der sich mit der von uns praktizierten sensiblen, konsens- und kommunikationsorientierten Vorgehensweise beim Abbau von Mitarbeitern befasst.

Diese Vorgehensweise wurde mit dem Prädikat "best practice" (also vorbildlich und innovativ bzw. state of the art) versehen.


Praxisbericht 'geräuschlose Personalreduzierung'.pdf
 

Auch das ebenfalls bundesweit erscheinende renommierte "BANKMAGAZIN" hat bereits über diese spezielle Tätigkeit berichtet. Das mit entscheidende Argument für unsere Tätigkeit benennen die Autoren dabei am Ende des Artikels: "Rechtssicherheit" - der unterzeichnete Aufhebungsvertrag beseitigt sofort das bei einer formalen Kündigung monate- oder jahrelang drohende Damoklesschwert einer evtl. Weiterbeschäftigung, sofern eine Kündigung in der 2. oder 3. Instanz keinen Bestand haben sollte.


Time to say goodby - Bericht Bankmagazin.pdf

Darüber hinaus hat auch das zentrale Mitteilungsorgan der deutschen Volks- und Raiffeisenbanken, die BANKINFORMATION, das Thema aufgegriffen und unsere besondere Herangehensweise an diese sensible Thematik in einem ausführlichen Bericht dargestellt.


Personalabbau: Fair und behutsam - Bericht BANKINFORMATION.pdf

  Top